Besuch auf dem Verkehrsübungsplatz

Die vierten Klassen sind jetzt echte Fahrradexperten! Kein Wunder! Schließlich haben sie mehrere Male mit echten Polizisten auf dem Verkehrsübungsplatz in Wiblingen die Fahrradfahrregeln trainiert.

Wie steigt man auf ein Fahrrad auf? Wie wird das Handzeichen gesetzt? Worauf muss man beim abbiegen achten? Und was bedeutet eigentlich "Rechts vor Links"? 
Uns hat das Training viel Spaß gemacht, aber was noch wichtiger ist: Wie sind jetzt gut auf den Straßenverkehr vorbereitet!

Krieg und Frieden

staubig
bitter
zerstört
dreckig
wild

blumig
glücklich
gemütlich
sicher
warm


Über den Krieg zu sprechen ist gar nicht einfach. 
Welche Wörter fallen dir zum Krieg ein. Welche fallen dir zum Frieden ein?

ArchitekTIERisch schöner Ausflug

Endlich mal wieder ins Museum. Das fanden wir tierisch gut. Noch besser gesagt: Architektierisch gut. Denn in der Ausstellung ging es um Architektur und Bauwerke von Tieren.

Wir durften ganz viel selbst ausprobieren: Ein Iglu bauen, ein Kissenhaus oder ein eigenes Spinnennetz.

Wir fanden den Ausflug richtig schön und können die Ausstellung weiterempfehlen!

Stephen Smith-Wir bauen zusammen eine Plastik

Im Foyer vor dem Sekretariat könnt ihr sie bestaunen: Unsere Plastik

Um diese zu bauen haben wir, die Klasse 4c, uns mit dem Künstler Stephen Smith beschäftigt.

Im Anschluss haben wir Holzgegenstände so bemalt, wie es unserem Künstler gut gefallen könnte. Am Ende haben wir daraus eine gemeinsame Klassenplastik gebaut!
Wir sind stolz!

Eine Plastik ist ein Kunstwerk, um das man herumgehen kann und welche zusammengesetzt wird!
Eine Plastik wird beim Arbeiten also immer schwerer!

Gemeinsam und gesund- Wir decken den Tisch und laden ein

In einer Gemeinschaftsarbeit haben wir Kinder der ersten Klasse eine einladende Tafel gestaltet.
Schon die Tischdecke verrät:

GESUND IST LECKER

Die Teller und  das Obst und Gemüse sind eine Arbeit aus Kleister und Papier.

Unsere Kunstpatin Andrea-Tiebel-Quast macht uns Kindern die Freude am ästhetischen Tun so richtig schmackhaft!

Traumbescherung

Unsere Klasse 3b hat vor den Weihnachtsferien ein tolles Gedicht gelernt und als Schuladventskalender der ganzen Schule vorgetragen. Das war richtig aufregend! 
Vor allem der Name der Gedichtsautorin war schwer auszusprechen. Wir haben es aber mit viel Übung dann doch hinbekommen! Aber lest selbst:

Traum-Bescherung


Ich hab' mir was ausgedacht,

dass mir aber keiner lacht!

Dieses Jahr zur Weihnachtszeit,

da beschenk' ich weit und breit,

alle Leut' - ihr glaubt es kaum?

Jeder kriegt von mir 'nen Traum:

Raben, die Trompete blasen,
drei kleine, karierte Hasen,
Hunde, die sich reiten lassen,
frisch gebrat'nes Eis in Massen,



Schulen, nur zum Lachen lernen,
Raumschiff-Reisen zu den Sternen,
Pulver zum Unsichtbarmachen,
ein paar kleine, zahme Drachen.

Hier ist die Bescherung aus.

Sucht für euch das Beste raus!


Gina Ruck-Pauquèt 

Das Martin-Schaffner-Spieleland

Die Tage werden kürzer und kälter. Was gibt es da schöneres als gemeinsam Spiele zu spielen?
Wir, die Klasse 3c, hat sich das auch gedacht.

Nach einem Spielenachmittag, bei dem jeder seine liebsten Brett- und Kartenspiele mitbringen durfte, haben wir unsere eigenen Spiele erfunden.

Über Kartenspiele, zu Glücksspielen, zu Fußball und Strategiespielen. Alles war dabei! Manche Spiele haben sogar Verpackungen und Anleitungen!
So machen uns die Pausen noch mehr Spaß!

Nabada 2020

Beim selbstgebauten  Nabada in der Schule am Schwörmontag  ging es ziemlich turbulent zu.
Bei starkem Wellengang machte sich die lustige Besatzung in selbstgefalteten Booten auf den Weg donauabwärts.


Um unter der hölzernen Brücke durchzukommen, brauchte es großes Seefahrergeschick.


 
So manche Bootlessteuerfrauen taten sich da gerne zusammen. Denn gemeinsam sind wir stark!


 
Und als einige sogar bis zum Schwarzen Meer gepaddelt sind, war da ganz schön was los!
Die Ulmer Schaff(n)er Spatzen - Wasserratzen - hoi hoi hoi!


Corona 2020

Im Schuljahr 2020, wurden wir leider, wie die meisten Länder dieser Erde, vom Corona-Virus überrascht. Im folgenden sind einige Impressionen aus dieser Zeit zu sehen.

Auch während der Corona-Zeit waren viele unserer Schüler zu Hause kreativ.

Und schufen kleine Wohnungen und Zimmer in Schuhkartons

oder sogar ganze Häuser!

und Hochhäuser

Wir freuen uns sehr, dass die Zeit zu Hause auch für Kreativität genutzt wurde

und so viel Wunderbares entstanden ist!